Bild1 Bild2

Die Integrationsvorlehre

 

Der neue Einstieg in die Berufsbildung für anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene. Informationen zum Pilotprogramm für Lehrbetriebe.


im biz Meilen am Dienstag, 24. Oktober 2017, 19.00 Uhr

 

Viele Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Menschen sind motiviert, den Einstieg in die Berufsbildung zu schaffen. Sie bringen berufliche Erfahrungen mit, verfügen aber noch nicht über die Voraussetzungen für eine Berufslehre.

Die Integrationsvorlehre ist eine einjährige, praxisorientierte Vorbereitung auf eine Berufsausbildung. Die Teilnehmenden arbeiten im Vorlehrbetrieb und besuchen die Berufsfachschule. Sie erwerben die grundlegenden Kompetenzen in einem Berufsfeld. Die Ausbildungsbetriebe gewinnen motivierte Lernende und dadurch zukünftige Fachkräfte.

Welche Voraussetzungen müssen die Interessenten mitbringen? Wie läuft das Aufnahmeverfahren ab? Wie werden die persönlichen sowie die schulischen und sprachlichen Voraussetzungen abgeklärt und die Eignung im Vorlehrbetrieb überprüft?

Zu diesen und vielen weiteren Fragen erhalten Sie umfassende Informationen aus erster Hand. Erfahrungen mit dem Vorprojekt werden von Verantwortlichen geschildert.

 

Mitwirkende

  • Barbara Schneider, Projektleiterin Integrationsvorlehre im MBA

  • Massimo Romano, Verantwortlicher für die schulische Ausbildung in der Berufsfachschule EB Zürich

  • Yvonne Maag, Berufsbildung Post

 

Moderation

Bruno Ehrenberg, Präsident Forum Berufsbildung und Leiter biz Meilen

 

Ab 20.30 Uhr Apéro riche

Möglichkeit, individuelle Fragen zu vertiefen.

 

Anmeldung erwünscht

bis 18.10.2017 an biz.meilen@ajb.zh.ch
Tel 044 924 10 60
Obere Kirchgasse 16, 8706 Meilen

 

-> Flyer als PDF